Kreishandwerkerschaft Hochtaunuskreis | Impressum | Nutzungshinweise | Sitemap
Mitteilungen Mitteilung Detailansicht

JA zum Meister


Alle im Bundestag vertetenen Parteien spechen sich für den Erhalt der Meisterprüfung in den 41 zulassungspflichtigen Handwerken aus

Das deutsche Handwerk hat ein Instrument für mehr Ausbildung, weniger Jugendarbeitslosigkeit und höhere Wettbewerbsfähigkeit:

Den Meisterbrief. Dieser sollte Vorbild für ganz Europa sein! 

Deutschland hat die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union. Grund dafür ist die qualifizierte Ausbildung der Jugendlichen im dualen System. Das deutsche Handwerk leistet hier einen entscheidenden Beitrag, denn seine Ausbildungsquote ist mehr als doppelt so hoch wie die der Wirtschaft insgesamt. Garant für das hohe Niveau der Ausbildung ist die gute Qualifikation der Ausbilder: 95 Prozent der Lehrlinge im deutschen Handwerk werden in Meisterbetrieben oder in Betrieben mit gleichwertig qualifizierten Betriebsleitern ausgebildet. Der Meisterbrief bildet daher das Rückgrat des dualen Ausbildungssystems in Deutschland.

Darüber hinaus ist der Meisterbrief die ideale Basis für ein


• nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmertum 

   sowie der Garant für einen
• hohen Verbraucherschutz mit qualitativ hochwertiger Arbeit

 

Die Deregulierungsbemühungen der EU-Kommission gefährden leichtfertig die Grundlagen dieser Erfolgsgeschichte.

Das Handwerk in Deutschland fordert die Bundesregierung und die europäischen Institutionen daher auf, das duale Ausbildungssystem und seine tragenden Strukturen nicht zu zerschalgen sondern zu stärken.

Dazu gehört unverzichtbar der Meisterbrief als Voraussetzung zur Führung eines Handwerksbetriebes.

 

Mit der Initiative und dem Logo  "JA zum Meister" sind alle Handwerksbetriebe und Organisationen des Handwerks  aufgerufen, sichtbar gegen die Deregulierungs-Bestrebungen der EU-Kommission ihre Stimme zu erheben und für den Meisterbrief zu stimmen. Die Stimmkarten werden gesammelt und sollen im Rahmen einer konzertierten Aktion im Herbst 2015 der EU-Kommission in Brüssel übergeben werden.

Im Haus des Handwerks der Kreishandwerkerschaft für den Hochtaunuskreis in Bad Homburg haben Besucher die Möglichkeit, ebenfalls ihre Stimme für die Aktion
"JA Zum Meister" abzugeben.


Für die Abgabe Ihrer Stimme "online" klicken Sie

 

Hier

 

 

 



 






Zurück

Mitteilungen

Große Freisprechung 2016

CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Boddenberg Festredner der Großen Freisprechungsfeier 2016

weiter

Kreishandwerksmeister Walter Gernhard erhält Bundesverdienstkreuz

Für sein jahrzehnte langes Wirken im Handwerk wurde Walter Gernhard mit dem Bundesverdienstkreuz ...

weiter

Berufs-INFO Tage 2016

Die Welt war noch nie so unfertig! Pack mit an in einem von über 130 Ausbildungsberufen im Handwerk

weiter